Reliable construction service since 1973. We are not just building houses. We are building dreams.

Warum System Viaduct?

Kostenersparnis

Deutlich kürzere Bauzeiten

Keine Wartezeiten zwischen den Arbeitsschritten

Keine Kratzspachtelung

Keine Abstreuung

Einbau auf jungem Beton möglich

Verarbeitung bereits ab 0°

Einlagiger Asphaltaufbau

Unempfindlich gegen Feuchtigkeit

Bauabdichtung mit Epoxidharz und Bitumen

Epoxidharz zur Abdichtung von Bauwerken

Ihre guten mechanischen Eigenschaften sowie ihre Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit machen Epoxidharze zu einer idealen Imprägnierung für Betonflächen, so zum Beispiel von Brücken, Parkhäusern oder Flughäfen.  Die Imprägnierung verhindert dort, dass die Feuchtigkeit aus dem Beton in die darauf aufgebrachte Asphaltschicht diffundiert und diese langfristig schädigt. Epoxidharze werden auch zur Abdichtung von Biogasanlagen sowie zum Schutz vor eindringender Feuchtigkeit an Kellern und andere erdberührten Flächen eingesetzt.

Herkömmliche Epoxidharze dringen nicht vollständig in die Poren und Haarrisse des Betons ein und machen daher eine zusätzliche Versiegelung oder Kratzspachtelung notwendig, bevor die Dichtschicht aus Bitumen aufgetragen werden kann.

Das Epoxidharz ROTAcit wurde speziell für die Anwendung unter der Bitumenschicht optimiert und macht die zusätzliche Versiegelung oder Kratzspachtelung überflüssig.

Mehr zur Verwendung von Epoxidharzen am Bau finden Sie hier.

Bitumen zur Abdichtung von Bauwerken

Bitumen, auch Erdpech genannt, wird bei der Raffinade von Erdöl gewonnen. Im Vorderen Orient, wo es natürlich vorkommt, kam es bereits vor 5.000 Jahren in Bauwerken, später auch im Schiffsbau zum Einsatz. Zunutze machte man sich dabei vor allem seine Klebekraft und seine Wasserundurchlässigkeit. Auch heute ist Bitumen der wesentlichste Bestandteil von Bauwerksabdichtungen, sei es als Dichtschicht oder in Form von Schweißbahnen. Es wird auf die mit Epoxidharz imprägnierten und ggf. zusätzlich versiegelten Betonflächen aufgebracht.

Reines Bitumen hat allerdings einige Eigenschaften, die für moderne Bauwerke Nachteile mit sich bringen. So wird es bei niedrigen Temperaturen spröde, und nachträglich auftretende Risse im Untergrund können zum Problem werden. Auch ist es sehr zähflüssig und muss aufwendig gespachtelt werden. Moderne Bitumen-Baustoffe werden aus diesem Grund je nach Anwendungsbereich mit verschiedenen Kunststoffen wie Polymeren, Plastomeren und Elastomeren sowie mit anderen Zusatzstoffen versetzt, um die Eigenschaften zu verbessern.

Unter ihnen gehört ROTAbit heute zu den ausgereiftesten Produkten.

Mehr zu Gewinnung, Zusammensetzung, Geschichte und zum Einsatz von Bitumen finden Sie hier.

Zeit ist Geld

Lange Bauzeiten kosten Geld – und das nicht nur für den Bauherren. So schätzen Experten, dass Staus auf deutschen Straßen volkswirtschaftliche Kosten von 80 Milliarden Euro pro Jahr verursachen – ganz abgesehen von der zusätzlichen Belastung der Umwelt durch die Abgase! Baustellen sind oftmals der Grund für diese Staus.

Arbeiten am Fahrbahnbelag von Brücken im Zuge von Erhaltungs- und Reparaturmaßnahmen, bei denen die Dichtungsschicht erneuert werden muss, sind dabei besonders kritisch. Denn erstens sind Brücken in der Regel Nadelöhre in Verkehrssystemen und können auch nicht durch Umleitungen entlastet werden, und zweitens ist die Erneuerung der Dichtungsschicht besonders langwierig. Mehrere Schichten müssen in einzelnen Arbeitsschritten aufgebracht werden, und jeder Arbeitsschritt erfordert je nach eingesetztem Material oft lange Wartezeiten. Hinzu kommen witterungsbedingte Verzögerungen, denn Kälte und Feuchtigkeit lassen keinen Einbau der Materialien zu.

Der Wunsch nach kurzen Bauzeiten, immer engere Kostenrahmen und wechselnde Witterungsverhältnisse haben die Bedingungen auf dem Bau verändert und erfordern neue Baustoffe und Bauverfahren. System Viaduct Bauwerkabdichtung erfüllt einerseits die hohen Anforderungen, die sich bei der Abdichtung von Betonbauwerken im Allgemeinen hinsichtlich Untergrund, Temperatur und Ebenheit ergeben, ermöglicht andererseits eine deutliche Verkürzung der Bauzeit. Die Wirtschaftlich von Bauprojekten wird dadurch erheblich verbessert.

System Viaduct Bauabdichtung

Als Spezialist für Bauwerksabdichtungen im Hoch- und Tiefbau hat die Viaduct Baustoffe GmbH daher mit den Komponenten ROTAcit und ROTAbit ein innovatives, patentrechtlich geschütztes System zur Bauabdichtung entwickelt, das die Bauzeit erheblich verkürzt. ROTAcit ist eine super-niedrigviskose Betonimprägnierung, ROTAbit ist ein polymermodifiziertes Spezialbitumen.

Arbeitsschritte wie der Ausgleich des Untergrunds mit Polymerbeton (PCC), die Versiegelung, die Kratzspachtelung der Versiegelung und das Abstreuen der Epoxidharzschicht entfallen mit System Viaduct Bauabdichtung ebenso wie die langen Wartezeiten für die Aushärtung der einzelnen Schichten. System Viaduct kann auch auf jungen Beton aufgebracht werden, und die beiden Komponenten ROTAcit und ROTAbit lassen sich in unmittelbarer Abfolge und ohne Wartezeiten verwenden. Auch ist eine Verarbeitung bereits ab 0° Celsius sowie bei Feuchtigkeit möglich. Witterungsbedingte Wartezeiten entfallen somit.

Was dies für den Baufortschritt und die Wirtschaftlichkeit der Bauwerksabdichtung bedeutet, zeigt die folgende Modellrechnung. Die Bauzeit für die Abdichtung einer Brückentafel von 1.000 m2 kann hier um zwei Drittel, die Kosten können um 38 % reduziert werden.

ROTAcit

Produktfoto-RotaCit-Epodixharz

ROTAcit ist ein Epoxidharz, das vor der Abdichtung mit Bitumen auf die Betonfläche aufgebracht wird. Es ist dünnflüssiger als andere Epoxidharze, dringt daher tief in die feinen Poren und Haarrisse des Betons ein und erfordert weder eine Kratzspachtelung noch ein Abstreuen mit Quarzsand vor dem nächsten Arbeitsschritt. ROTAcit wird mittels Lammfellrollen und Gummischieber verteilt und ist besonders einfach in der Anwendung.

Weitere Informationen zu ROTAcit finden Sie hier.
ROTAcit bestellen.

ROTAbit

Produktfoto-RotaBit-Bitumen

ROTAbit, ist eine Bitumenmasse, die mit polymerem Kunststoff und weiteren speziellen Zusatzstoffen modifiziert wurde, um ihre Eigenschaften zu verbessern. Das Produkt wird nicht als Bitumenbahn aufgebracht, sondern aufgespritzt. Es ist weniger dickflüssig als andere Bitumen und gleicht daher Unebenheiten im Untergrund automatisch aus. Der Gussasphalt kann direkt aufgebracht werden.

Weitere Informationen zu ROTAbit finden Sie hier.
ROTAbit bestellen.

© Copyright - bauwerksabdichtungen.info